HOTSPLOTS knackt 10.000er-Marke

Berlin, 14. April 2016 – Die hotsplots GmbH, einer der Marktführer für drahtlose Internetkommunikation, hat kürzlich den zehntausendsten Hotspotstandort freigeschaltet.   Damit setzt der Berliner WLAN-Spezialist seinen 2004 begonnenen Erfolgskurs auf beeindruckende Weise fort. Beteiligt an diesem Erfolg sind die in ganz Deutschland ansässigen über 300 Installations- und Service-Partner, die vor Ort die Kunden von HOTSPLOTS betreuen.

 

Was im Jahr 2004 als ein Zwei-Mann-Unternehmen von Dr. Ulrich Meier und Dr. Jörg Ontrup als Start-Up Unternehmen begann, hat sich zu einem leistungsstarken und sehr erfolgreichen mittelständischen Unternehmen mit aktuell 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt.

 Mittlerweile ist HOTSPLOTS zu einem der europäischen Marktführer für drahtlose Internetkommunikation   geworden.   Ob   in   Hotels,   der   Gastronomie, Fremdenverkehrsregionen,   Skigebieten,   Bibliotheken,   Rathäusern,   Städten   und Gemeinden, Bussen und Bahnen, Jugendherbergen, Wohnheimen, Apartments, bei Events und vielem mehr – wer hier mit seinem Smartphone, Tablet oder Ähnlichem ins   Internet   geht,   nutzt   immer   öfter   WLAN   von   HOTSPLOTS.   Derzeit   ist   das Unternehmen   in   Deutschland,   Österreich   und   der   Schweiz   an   über   10.000 Standorten präsent, das ist eine Verdoppelung innerhalb von etwas mehr als zwei Jahren.

Die WLAN-Lösungen von HOTSPLOTS zeichnen sich durch einfache Installation und hohe Sicherheit aus; sie sind zudem robust und preiswert und erfordern einen geringen   Serviceaufwand.   Die   über   300   Installations-   und   Service-Partner   in Deutschland sorgen für eine kompetente Beratung und fachgerechte Installation sowie einen erstklassigen Kundendienst vor Ort. Interessenten und Kunden können bei   HOTSPLOTS   aus   einem   breiten   Produkt-   und   Serviceangebot   die   für   sie passenden Dienstleistungen und Varianten wählen.

Dabei steht die Sicherheit für die Hotspot-Betreiber immer an erster Stelle. So wird beispielsweise durch VPN-Routing die IP-Adresse des WLAN-Hotspots durch eine IP-Adresse von HOTSPLOTS ersetzt und im Falle eines Missbrauchs des WLAN-Anschlusses die hotsplots GmbH der Ansprechpartner. Diese und weitere Vorzüge führten dazu, dass die Nutzer im Jahr 2015 über 9 Milliarden Minuten via HOTSPLOTS online waren.

 

Quelle / Weitere Informationen: http://www.hotsplots.de/fileadmin/media/presstexts/20160414_HOTSPLOTS_Pressemitteilung_10000ster_Hotspot.pdf


Drucken   E-Mail