Supportende für Windows 7

Seit dem 12. Januar 2020 ist es nun soweit: Das Betriebsystem Windows 7 von Microsoft erhält offiziell keine Updates mehr. Das ansich ist für den Moment nicht das Problem....
 
Problematisch wird es erst wenn mit dem Windows 7 online gehen wollen. Denn es werden jetzt keine Sicherheitslücken mehr geschlossen und somit wird das System Tag für Tag unsicher. Die Alternativen? Umstieg auf Windows 10 oder gar zu einem anderen Betriebssystem, wie zum Beispiel Linux (Ubuntu, Debian uvm). Für die meisten Anwender wäre der Wechsel zu einem Linux vermutlich ausreichend, ABER es ist dann nun mal eine noch größere Umstellung, da vieles anders ist als bei Windows.
 
Bleiben wir also bei Windows. Damals, als Windows 10 auf den Markt kam, wurde mit Tamtam die Werbetrommel für das neue Betriebssystem geschlagen. Leider hatte Microsoft mit Windows 8 bzw. 8.1 nicht so viel Glück. Viele Anwender waren nicht Glücklich mit der neuen Kacheloptik. Daher sind dann doch viele bei Windows 7 geblieben oder sind wieder dahin zurück gegangen. Aus diesem Grunde wurde damals Windows 10 gratis angeboten, wenn man innerhalb von einem Jahr von Windows 7, 8 oder 8.1 zu 10 wechselt.
 
Windows 10 hat dann wieder einiges "richtiger" gemacht und es wird seitdem immer wieder verbessert - okay, teilweise werden auch wieder neue Fehler eingebaut. Aber im großen und ganzen ist das Windows 10 "gut".
 
Wie kommt man jetzt an das neue Windows? Im Grunde relativ einfach: Über ein sogenannten Inplace-Upgrade wird die neue Version direkt installiert. Vorteil dabei ist, dass installierte Programme und Dateien (Videos, Bilder, Musik etc) erhalten bleiben (in der Regel jedenfalls). Über die offizielle Webseite von Microsoft kann man sich das "Download-Tool" für Windows 10 herunterladen. Unsere Empfehlung: Bitte das Tool nicht von irgendeiner anderen Seite herunterladen! Hier gibt es auch viele "fake-seiten".
 
Das Tool (MediaCreatianTool1909) ansich ist nicht groß, etwa 18,4 MB. Doch das Tool lädt nach einer Systemprüfung weitere Daten aus dem Internet. Jenachdem welche Windows Version installiert ist: 32- oder 64-bit. Nach dem Download der Daten wird dann auch schon das Update installiert - sofern nicht irgendwas dazwischen kommt. Und genau hier wird es dann für die meisten Benutzer schwierig. Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass dieses Inplace-Upgrade in der Regel ohne Probleme durchläuft. Das gesamte Update kann sich aber in Abhängigkeit von Rechner- und Internetgeschwindigkeit zwischen einer und drei Stunden hinziehen.
 
Was kostet das Windows 10 jetzt? Offiziell gibt es dieses Gratisupdate ja nicht mehr. Aber Microsoft erkennt momentan immernoch die "alten" Windows 7 Lizenzschlüssel für die Aktivierung von Windows 10 an. Somit hat man im besten Fall keine Kosten bei einer Umstellung.
 
Auch wenn die meisten Updates ohne große Probleme klappen, empfehlen wir vor dem Update unbedingt ein Backup der wichtigen Daten oder des gesamten Rechners zu machen. Und wenn doch mal was schief geht: Bitte ruhig bleiben, durchatmen und überlegen was die nächsten Schritte sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind rufen Sie bitte jemanden an, der sich damit auskennt! Denn man kann noch viel retten, wenn man weiss wie. Man kann aber sehr viel kaputt machen, wenn es eben nicht weiss.
Daher unsere Empfehlung: Lassen Sie Ihren Computer schnellstmöglichst auf Windows 10 aktualisieren. Und noch ein Tipp: Viele haben noch eine langsame Festplatte (HDD) im Rechner verbaut. Nutzen Sie die Chance und stellen Sie auf eine schnelle SSD um. Netter Nebeneffekt dabei: Sie haben auch gleich eine Backupkopie von Ihren Daten und können im Notfall sehr schnell wieder zurück zum alten System.
 
Gerne beraten wir Sie bei der Umstellung auf Windows 10 und freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf!
 
LANworX IT-Solutions & Service
Schleißheimer Str. 12
85748 Garching bei München
Tel. 089-250079350
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 

Drucken   E-Mail